Drucken

Viel dringende Öffentlichkeitsarbeit für den Erhalt des "St. Franziskus-Kinderheimes auf Nordstrand"

am . Veröffentlicht in Aktuelle Nachrichten

Grünes Schild, auf dem Figuren sind. Jede durchgestrichene Figur steht für ein Kind, das das Kinderheim bereits verlassen musste.

Der Besitzer der Immobilie "St. Franziskus-Kinderheim/ Nordstrand“, das Erzbistum HH, hat seinen Sitz in Hamburg. Was liegt für die Bürgerinitiative "Wir sind gegen die Schließung des St. Franziskus-Kinderheimes auf Nordstrand" also näher, als jetzt eine Anzeige zu schalten im Hamburger Abendblatt für die Öffentlichkeitsarbeit zur Rettung des Kinderheimes? Für die Finanzierung werden noch Spender gesucht.

Um das Geld für diese Anzeige zu finanzieren, hat der Kinderschutzverein "Finger weg von unseren Kindern" dafür nun einen zweckgebundenen Spendenaufruf gestartet: „Bitte“, sagt Claus Pabst, der 1. Vorsitzende vom Verein "Finger weg von unseren Kindern", der sich seit vielen Jahren aktiv für Kinderschutz engagiert, „unterstützt die Öffentlichkeitsarbeit für die Kinder und Jugendlichen und jungen Mütter im Kinderhaus/ Nordstrand JETZT mit einer Spende für eine Anzeige im Hamburger Abendblatt, danke!“
Ab einer Spende von 10 Euro erhält der Spender von dem Verein "Finger weg von unseren Kindern" einen Aufkleber, wenn bei der Überweisung die Adresse angegeben wird.
„Wir freuen uns über jede noch so kleine Hilfe“, sagt dazu Sabine Marya. Sie ist die Pressesprecherin der Bürgerinitiative "Wir sind gegen die Schließung des St. Franziskus-Kinderheimes auf Nordstrand", die von Nadine Steinberg, einer ehemaligen Heimbewohnerin, ins Leben gerufen wurde. Seit über 2 Monaten kämpfen inzwischen Menschen weit über die Grenzen von Nordfriesland hinaus für den Erhalt des Kinderheimes auf Nordstrand.
„Wir wollen mit dieser Anzeige deutlich machen, dass es sich hier nicht um ein regionales Problem handelt, das wir hier in Nordfriesland lösen müssen. Hier wird von der katholischen Kirche auf eine Weise gehandelt, die Kinder traumatisiert und dem Ruf der Kirche schadet. Die Verursacher dieser Katastrophe haben ihren Sitz in Hamburg.“
 
Für die Spende
Verwendungszweck: Spende Nordstrand -
Spendenkonto Bank: Kreissparkasse Limburg
BLZ: 511 500 18
Kontonummer: 190 954 792
IBAN: DE63 5115 0018 0190 9547 92
Swift: HELADEF1LIM

"Finger weg von unseren Kindern" ist als gemeinnütziger und mildtätiger Verein anerkannt – die Spende ist steuerlich absetzbar. Für Spenden bis € 200 genügt ein vereinfachter Spendennachweis, der auf der Homepage des Vereines direkt hier http://www.finger-weg.info/members herunter geladen werden kann. Der Verein sendet aber bereits ab € 50 automatisch eine separate Spendenbescheinigung für das Finanzamt zu. Bitte hierfür im Verwendungszweck die genaue Anschrift angeben, danke.
Weitere Infos zum Kinderschutzverein: http://www.finger-weg.info/

Homepage der Bürgerinitiative "Wir sind gegen die Schließung des St. Franziskus-Kinderheimes auf Nordstrand": http://mein-offener-brief.de

Facebook-Auftritt der Bürgerinitiative: https://www.facebook.com/buergerinitiativefuerkinderheimnordstrand

PETITION zum Unterschreiben: http://goo.gl/f66KJl